Sportkreisjugendtag bestätigt Peer Lemmerz im Amt

Zahlreiche Angebote unterstützen Vereine bei der Jugendarbeit

Auf dem ersten digitalen Sportkreisjugendtag der Sportjugend in der Stadt Koblenz wählten die Vereinsvertreter Peer Lemmerz einstimmig für zwei weitere Jahre zum Sportkreisjugendwart. Ebenfalls bestätigt wurde Stefanie Doetsch als Stellvertreterin. In seinem Bericht konnte Peer Lemmerz zuvor vor allem auf eine umfangreiche politische Vertretung der Vereine verweisen. Die geplanten Veranstaltungen sind hingegen in den vergangenen zwei Jahren der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Lemmerz betonte, die Wichtigkeit der Jugendarbeit und das Engagement der vielen Engagierten im Sport für Kinder und Jugendliche. „Nur wenn Kinder und Jugendliche die Angebote der Jugendarbeit selbst erleben, wird es auch künftig genug Menschen geben, die die Jugendarbeit am Leben erhalten“, so Lemmerz mit Blick auf die Zukunft. Er ermunterte die Vereine, die zahlreichen Angebote der Sportjugend Rheinland aktiv zu nutzen. Ein besonderes Anliegen ist ihm junge Engagierten Danke zu sagen. Daher warb er für die verschiedenen Auszeichnungen, die es im Sport und der Stadt Koblenz gibt.

In einem Kurzvortrag informierte Susanne Weber, Geschäftsführerin der Sportjugend Rheinland, zum Kinderschutz im Sport. Sie appellierte an die Vereinsvertreter das Thema aufzugreifen und Schutzmaßnahmen im Verein zu verankern.