stark.wertvoll.kompetent

Sportjugend stellt Jahresmotto 2020 vor

Negative Schlagzeilen wie Angriffe auf Schiedsrichter, Faustkämpfe auf dem Spielfeld oder der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen erschütterten in den vergangen Monaten den Sport. All dies passt nicht ins Bild vom fairen Miteinander im Sport und der Freude an der Bewegung. Diesen Entwicklungen gilt es entschieden entgegen zu treten. Es gilt Vorbild zu sein für die Kinder und Jugendlichen in den Sportvereinen und entschieden gegen jeder Form von Gewalt einzutreten. Sportvereine können so einen großen Beitrag zur Wertevermittlung leisten.

Parallel dazu haben Forscher herausgefunden, dass Kinder und Jugendliche sicher immer seltener bewegen. Sportvereinen kommt somit eine Schlüsselrolle in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu. Sie fördern über Bewegungsangebote nicht nur die sportlichen Kompetenzen sondern leisten auch einen Beitrag zur Gesunderhaltung.

All das zeigt, dass Jugendarbeit im Sport mehr als nur Freizeitgestaltung oder Betreuung von Kindern und Jugendlichen ist. Im Vereinssport werden soziale Kompetenzen vermittelt, die Teamfähigkeit geschult und Mitgestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Sportvereine haben somit einen großen Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung.

Das Jahresmotto 2020 „stark.wertvoll.kompetent“ stellt die zentralen Aspekte für die Arbeit mit jungen Menschen in den Fokus. Um all diesen Erwartungen gerecht zu werden, brauchen Vereine qualifizierte und kompetente Trainer, Übungsleiter und Jugendleiter. Die Sportjugend Rheinland bietet ein breites Angebot an verschiedenen Aus- und Fortbildungen, in denen praktische Tipps für die Umsetzung von Wertevermittlung und Schulung sozialer Kompetenz innerhalb des Trainings vermittelt werden. So lassen sich die Themen ohne großen Aufwand in den Vereinsalltag integrieren. Ergänzt wird das Angebot für Vereine durch verschiedene Informationsmaterialien und Vereinsberatungen, die kostenfrei durchgeführt werden.

„Wir möchten Vereine für die Bedeutung von Prävention und qualifizierten Übungsleitern, Trainern und Betreuern in der Jugendarbeit sensibilisieren“, erläutert Marco Wohlgemut, Ressortleiter Jugendpolitik und Jugendsozialarbeit, das Jahresmotto der Sportjugend Rheinland. „Wir hoffen, dass viele Vereine sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen und einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Gewaltprävention leisten“, so Wohlgemut weiter.