Sportvereine machen tolle Jugendarbeit

Michael Herrmann als Sportkreisjugendwart bestätigt

Auf dem Sportkreisjugendtag des Kreises Trier-Saarburg und der Stadt Trier bestätigten die Vertreter der Sportvereine Michael Herrmann einstimmig als Sportkreisjugendwart. Unterstützt wird er in den kommenden zwei Jahren durch Alexandra Nolden vom TV Hermeskeil. Das Duo möchte dabei die gute Zusammenarbeit mit den Sportvereinen fortsetzen und sieht seine Aufgabe als Unterstützer und Berater für die Vereine vor Ort.

„Das Engagement der Vereine im Bereich Jugendarbeit kann nicht genug gewürdigt werden“, sagte Helmut Reis, Kreisbeigeordneter, in seinem Grußwort. Das konnte auch Michael Herrmann in seinem Bericht bestätigen. Die Vereine bringen viele Talente hervor und bieten auch über das Training hinaus Aktivitäten an. Er appellierte an die Vereine diese Leistungen auch nach außen zu zeigen. „Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig“, so der Sportkreisjugendwart. Er lud die Vereine ein, bei Fragen gerne auf ihn zuzukommen. Weiterhin rief er die Vereine dazu auf, die vorhandenen Fördermittel auszuschöpfen.

Um Fördermöglichkeiten und das Engagement von Übungsleitern und Trainern ging es auch im Impulsreferat. Zum Thema Kinderschutz im Sportverein referierte Susanne Weber, Geschäftsführerin der Sportjugend Rheinland. Sie ermunterte die Vereinsvertreter Kinderschutz aktiv zum Thema zu machen. „Mit Präventionsmaßnahmen schützen wir sowohl unsere Mitglieder als auch die ehrenamtlich Engagierten im Verein“, so Weber.