Benjamin Limper bleibt Sportkreisjugendwart

Zuschüsse für Jugendaktionen vorgestellt

Die Jugendvertreter im Sportkreis Altenkirchen sprachen sich einstimmig für eine weitere Amtszeit von Benjamin Limper als Sportkreisjugendwart aus. Dieser hatte das Amt nach achtjähriger Vakanz 2014 übernommen. Wie aus dem Rechenschaftsbericht hervorgeht, hat er seit dem viel bewegt. Egal ob Ehrung, Ferien am Ort oder Vereinsbesuch, der direkte Kontakt zu den Vereinen ist ihm wichtig. Daneben engagiert er sich für mehr Kooperationen zwischen Sportvereinen und Ganztagsschulen. „Das ist eine Win-Win-Situation für beide Partner. Schulen erhalten qualifizierte Übungsleiter und Vereine können für ihr Sportangebot werben“, betonte Limper.

Sowohl Philipp Meud, Vorstandsmitglied der Sportjugend Rheinland, als auch Dr. Michael Weber, Sportkreisvorsitzender Altenkirchen, würdigten die Arbeit und betonten die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Bei den zukünftigen Projekten wird Benjamin Limper durch Melina Hopf vom Box Club Herdorf unterstützt. Diese wurde von der Versammlunh zur stellvertretenden Sportkreisjugendwartin gewählt.

Die anwesenden Vereinsvertreter erhielten zudem viele Informationen zu Zuschüssen für die Jugendarbeit. Mit praktischen Tipps und Beispielen wurden die Vereine ermuntert, selbst Aktionen und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche durchzuführen.