Netzwerker für die Jugendarbeit im Sport

Sportjugend Rheinland zeichnet junge Engagierte mit Ehrenamtsförderpreis 2018 aus

„Vorbild gesucht! – Gib Engagement ein Gesicht“, so lautet der Slogan mit dem die Sportjugend Rheinland seit 2013 junge Menschen für ihr Engagement in der Jugendarbeit ehrt. Wie vielfältig das Engagement der Jugendlichen in den Sportvereinen ist, haben die diesjährigen Bewerbungen erneut gezeigt. Ob als Trainer, Jugendsprecher, Vorstandsmitglied oder Kampfrichter:  Viele junge Menschen mischen in der Jugendarbeit aktiv mit und motivieren andere ihrem Beispiel zu folgen.

Die diesjährigen Preisträger schaffen dabei nicht nur sportliche oder gesellige Angebote im Verein, sondern bringen sich auch über den Verein hinaus in gesellschaftlichen oder sportlichen Kontexten ein.  Bei internationalen Jugendbegegnungen, beim Engagement für Flüchtlinge oder als Jugendwart in einem Landes- oder Bundesverband setzen sie sich für Partizipationsmöglichkeiten und internationale Verständigung ein. Als Botschafter ihrer Vereine prägen sie damit maßgeblich deren Außendarstellung und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung ihrer Sportart. Trotz ihres überregionalen Engagements sind sie weiterhin wichtige Säulen in der Jugendarbeit ihres Vereins. Dort gestalten sie als Trainer, Organisatoren von Veranstaltungen oder Feriencamps sowie als Presseverantwortliche das Vereinsleben aktiv mit.  Das begeistert die Vereinsvorstände gleichermaßen wie den Nachwuchs im Verein.

 „Der Wettbewerb zeigt, dass Vereine ihre Jugendarbeit beleben können, indem sie jungen Menschen Mitgestaltungsmöglichkeiten geben“, bringt Ralph Alt, Vorsitzender der Sportjugend Rheinland, die Chance für die Sportvereine auf den Punkt zusammen. „Wir hoffen, dass diese Beispiele viele Nachahmer finden“, erläutert er die Zielsetzung der Sportjugend. „Aber die wichtigste Funktion des Wettbewerbes ist es, den jungen Menschen zu danken, die dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche sich in unseren Vereinen wohlfühlen und positive Erfahrungen machen“, betont Alt.

Dieser Dank gilt auch allen weiteren Nominierten, die ebenfalls eine tolle Arbeit leisten und damit der Jury die Entscheidung sehr schwer gemacht hat. Und so steht bereits jetzt fest, dass die Sportjugend Rheinland auch 2019 wieder einen Ehrenamtsförderpreis ausschreiben wird.

Wir stellen Euch die Gewinner vor:

Elena Reißlandt

Marie Eberz